Jägerhochsitze

Jägerhochsitze

Bei einem Hochsitz oder auch  Drückjagdbock, Hochstand oder Jägersitz handelt es sich eine jagdliche Einrichtung für die Jagd auf Wildtiere. Hier kann man zwischen Hochsitzen aus Metall oder Holz unterscheiden. Hochsitze gibt es in verschiedensten Variationen. Es gibt kleine klappbare Drückjagdhochsitze, 360 Grad Hochsitze damit hat man einen komplett Überblick, geschlossene Jagdkanzeln in den man sogar übernachten kann und vieles mehr. Ein Hochsitz ist wichtig für die direkte Jagdausübung auf Wild, und hat daher besonderen Schutz durch das Bundesjagdgesetz.

 

Sinn und Zweck von Hochsitzen

Hochsitze dienen dem Jäger als Deckung und Schutz vor Witterung bei der Jagd. Er ermöglicht ein sicheres Erkennen und ansprechen des Wildes sowie ein sicheres Schießen durch die Hochsitzauflage. Durch die Erhöhung des Hochsitzes schießt der Jäger auch sicherer, da der Erdboden als natürlicher Kugelfang eingesetzt wird. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass das Wild den Jäger nicht so schnell wittern kann.

 

Bei der Benutzung und Errichtung eines Hochsitzes sind sicherheitstechnische Aspekte (Unfallverhütungsvorschriften) und jagdliche Vorüberlegungen zu beachten. Außerdem muss mindestens einmal jährlich geschaut werden, ob der Hochsitz noch sicher ist. Der Hochsitz könnte nämlich vom Pilzbefall befallen sein und brüchig werden. Beschädigte Bauteile des Hochsitzes sollten auf jeden Fall ausgetauscht werden bevor die Sicherheit des Hochsitzes gefährdet ist.

 

Bauweise eines Hochsitzes

Ein Hochsitz sollte handwerklich schlicht und solide gebaut werden. Er sollte sich dazu auch noch durch Material und Bauweise in die Landschaft einfügen. Hochsitze werden aus Kostengründen aus Nadelholz gefertigt, die oft vor Ort gefällt , getrocknet und direkt verarbeitet werden.

 

Unbefugte Nutzung

Hochsitze sind Einrichtungen die ausschließlich von Jagdausübungsberechtigten  zu nutzen sind oder von einem Jagdgast (Begehungsschein). Andere Personen sind dazu nicht befugt.

 

Jagdgegner und Hochsitze

 Immer öfter werden Hochsitze von Jagdgegnern zerstört, damit Sie für die Jagdausübung nicht mehr zu nutzen sind. Dieses stellt eine Sachbeschädigung dar. Leider werden viele der Täter nicht ermittelt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen